Rezept Apfelkuchen leicht, kaum Kalorien

Mittwoch, den 25. April 2018 um 16.13 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Leichter Apfelkuchen

Ein leichter Apfelkuchen ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern er weist im Vergleich zum klassischen Apfelkuchen mit Streusel deutlich weniger Kalorien auf. Zwar wird bei der Zubereitung vom leichten Apfelkuchen häufig auf Butter oder anderes Fett verzichtet, dafür jedoch werden andere Zutaten verwendet, die den Apfelkuchen schön saftig und lecker machen. Mit dem leichten Apfelkuchen bereiten Sie so garantiert jedem eine Freude.

Rezept für leichten Apfelkuchen

Für einen leichten Apfelkuchen benötigen Sie für eine Springform:

Für den Biskuit-Boden
- 2 große Eier
- 100 g Zucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 250 g Mehl
- 3 TL Backpulver
- 150 g Joghurt
- 3 TL Öl

Für den Belag
- 900 g Äpfel
- 30 g Mandelblättchen

Zubereitung vom leichten Apfelkuchen Rezept

Ein leichter Apfelkuchen wird mit einem Biskuit-Teig bereitet, denn bei der Zubereitung kann hier fast vollständig auf Fett verzichtet werden. Rühren Sie zuerst die zwei Eier etwa eine Minute lang schaumig und geben Sie dann den Zucker du den Vanillezucker hinzu. Nun rühren Sie noch den Joghurt und das Öl unter. Mischen Sie jetzt das Mehl mit dem Backpulver und geben Sie dieses langsam zum Teig dazu.

Den fertigen Teig geben Sie dann in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform und streichen ihn schön glatt. Hierauf verteilen Sie die Äpfel, die Sie vorher in Achten geschnitten haben. Bestreuen Sie die Äpfel dann mit den Mandelblättchen. Für einen feineren Geschmack können Sie diese vorab rösten. Anschließend backen Sie Ihren leichten Apfelkuchen etwa 25 Minuten bei 180 Grad Umluft.

Lassen Sie den Kuchen vor dem Servieren gut auskühlen. Je nach Wunsch können Sie den leichten Apfelkuchen dann noch mit Puderzucker bestäuben oder einfach pur servieren.

Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten
Backzeit: 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Kalorien: ca. 200 kcal pro Stück


Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit!