Rezept Mürbeteig Apfelkuchen Magerquark, Äpfel und Weinbrand

Mittwoch, den 25. April 2018 um 16.14 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Apfelkuchen mit Mürbeteig

Mürbeteig wird für einen Apfelkuchen nicht ganz so häufig verwendet. Wer Mürbeteig jedoch liebt, kann natürlich auch den Apfelkuchen hiermit zubereiten. Achten Sie jedoch darauf, dass der Mürbeteig für den Apfelkuchen vor dem Weiterverarbeiten einige Zeit kaltgestellt werden muss. Nur so kann er sein Aroma entfalten und wird beim Backen richtig schön mürbe.

Wie auch bei den anderen Teigsorten haben Sie beim Apfelkuchen mit Mürbeteig zahlreiche Möglichkeiten der Zubereitung. So können Sie hiermit beispielsweise einen Apfelkuchen als Blechkuchen zubereiten oder Sie entscheiden sich für einen Apfelmus Apfelkuchen, der auch mit Mürbeteig sehr lecker schmeckt.

Rezept für Mürbeteig Apfelkuchen

Für einen Apfelkuchen mit Mürbeteig benötigen Sie für eine Springform:

Für den Teig
- 125g Mehl
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- 125g Magerquark
- 125g Butter

Für den Belag:
- 750g leicht säuerliche Äpfel
- 125 ml Schlagsahne
- 30g Mehl
- 1 EL Weinbrand
- 150g Zucker
- 150g Apfelsinenmarmelade

Zubereitung vom Apfelkuchen Mürbeteig Rezept

Für den Mürbeteig bereiten Sie aus dem Magerquark, der Butter, dem Salz und dem Vanillezucker eine gleichmäßige Masse. Diese wird nun mit dem Mehl zu einem glatten Teig verknetet und mit Frischaltefolie eingewickelt. Im Kühlschrank muss der Teig nun etwa 30 Minuten ruhen.

In der Zwischenzeit fetten Sie eine Springform oder eine Pie-Form gut ein und geben den Teig danach in diese Form. Der Rand sollte etwa drei Zentimeter hochgezogen werden, damit die Füllung im Teig bleibt und der Kuchen diese gut umschließt. Jetzt können Sie bereits die Äpfel für Ihren Apfelkuchen mit Mürbeteig bereiten. Nach dem Schälen schneiden Sie diese in etwa 1 Zentimeter dicke Scheiben und legen diese auf den Teig. Bei 160 Grad wird der Kuchen nun für ca. 20 Minuten im Backofen gebacken.

Während dieser Backzeit bereiten Sie aus der Sahne, dem Mehl, dem Weinbrand und dem Zucker eine cremige Masse zu, die Sie im Anschluss über den Kuchen geben. Lassen Sie diesen jetzt noch weitere 30 Minuten backen. Zuletzt bepinseln Sie Ihren Apfelkuchen mit Mürbeteig noch mit der etwas erwärmten Apfelsinenmarmelade.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Backzeit: ca. 50 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Kalorien: ca. 283 kcal pro Stück


Mürbeteig Apfelkuchen


Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit!