Rezept Apfelkuchen Streuseln, Äpfel, Rosinen und Rum

Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 04.02 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Apfelkuchen mit Streusel

Der Apfelkuchen mit Streuseln ist wohl der Klassiker unter den Apfelkuchen. Schon zu Großmutters Zeiten wurde ein leckerer Apfelkuchen mit Streuseln aus Butter, Zucker und Mehl belegt und gebacken. Ein solcher Kuchen war nicht nur lecker, sondern auch sehr frisch und saftig. Gerade im Sommer, wenn die ersten Äpfel geerntet wurden, war ein solcher Kuchen auf jeder Sonntagstafel gern gesehen.

Und da Äpfel sehr gut gelagert werden können, wurde der Apfelkuchen mit Streuseln auch noch im Winter und sogar zu Weihnachten serviert, wenn ein frischer, leckerer Kuchen gewünscht wurde. Dieser kann dann noch mit verschiedenen Nüssen wie etwa Mandeln oder Walnüssen verfeinert werden.

Rezept für Apfelkuchen mit Streuseln

Für den Apfelkuchen mit Streusel benötigen Sie für ein Backblech:

Für den Teig:
- 110g weiche Butter
- 110g Puderzucker
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 3 Eier
- Etwas abgeriebene Schaler einer Zitrone
- 210g Mehl
- 1 TL Backpulver
- 125 ml kalte Milch

Für den Belag:
- 1,3 kg Äpfel
- 100g Kristallzucker
- 100g Rosinen
- 1 Schuss Rum

Für die Streusel:
- 140g Mehl
- 100g Kristallzucker
- 100g Butter
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 1 Prise Salz

Zubereitung vom Apfelkuchen mit Streusel Rezept

Für Ihren Apfelkuchen mit Streusel sollten Sie sich zuerst um die Äpfel kümmern, diese waschen und schälen und schließlich in kleine Stücke schneiden. Erhitzen Sie jetzt den Rum mit dem Zucker in einem Topf und geben Sie die Äpfel und die Rosinen dazu. Dünsten Sie das Ganze jetzt ein paar Minuten an und stellen es zur Seite, damit die Äpfel abkühlen können.

In der Zwischenzeit trennen Sie die drei Eier und schlagen das Eiweiß zu steifem Schnee. Die Butter, das Eigelb sowie der Vanillezucker und der Puderzucker werden dann schaumig geschlagen. Geben Sie zum Schluss noch die abgeriebene Schale der Zitrone dazu. Das Mehl mit dem Backpulver wird jetzt abwechseln mit der Milch unter den Teig gerührt. Zum Schluss heben Sie den Eischnee ganz vorsichtig unter den Teig, damit dieser schön luftig und lecker wird.

Nachdem Sie das Backblech eingefettet haben, können Sie jetzt den Teig darauf ausrollen und diesen mit den bereits abgekühlten Äpfeln belegen. Achten Sie darauf, dass Sie den Saft der Äpfel nicht mit auf den Kuchen legen, sondern ausschließlich die Apfelstückchen nutzen.

Jetzt ist es Zeit für die Streusel, mit denen Ihr Apfelkuchen bedeckt werden soll. Hierfür verkneten Sie die Butter mit dem Kristallzucker und dem Mehl und geben den Vanillezucker und die Prise Salz zu. Die Masse wird jetzt krümelig auf den Äpfeln verteilt.

Im Backofen wird Ihr Apfelkuchen mit Streuseln jetzt etwa 55 Minuten gebacken und kann nach dem Auskühlen sofort serviert werden.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: etwa 55 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Kalorien: ca. 210 kcal pro Stück


Apfelkuchen mit Streuseln
Apfelkuchen mit leckeren Streuseln


Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit!