Rezept Apfelkuchen Sahne Apfel

Sonntag, den 18. Februar 2018 um 08.02 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Apfelkuchen mit Sahne

Apfelkuchen ist besonders lecker, wenn man ihn nicht pur, sondern mit einem Kleks steif geschlagener Schlagsahne serviert. Besonders dann, wenn der Apfelkuchen noch warm ist und die Sahne leicht schmilzt, ist dies ein wahrer Genuss.
Sahne muss aber nicht unbedingt zum Apfelkuchen serviert, sondern kann direkt mit gebacken werden. Die Sahnehaube auf dem Kuchen mit diesen sehr lecker und schmeckt einfach hervorragend. Kombiniert mit etwas Zimt ist dies auch für die Weihnachtstage ein leckerer Apfelkuchen.

Rezept für Apfelkuchen Sahne

Für den Apfelkuchen mit Sahne und Zimt benötigen Sie:
- 100g Butter
- 100g Zucker
- 200g Mehl
- 1 Ei
- 1 TL Backpulver
- 6 mittelgroße, säuerliche Äpfel
- 750 ml Apfelsaft
- 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
- 4 EL Zucker
- 1 Becher Schlagsahne
- 6 kleine Baiser
- Etwas Zimt

Zubereitung vom Apfelkuchen mit Sahne Rezept

Für den Mürbeteig verrühren sie zuerst das Ei mit der Butter, bis die Masse schaumig sind. Danach geben Sie den Zucker hinzu und verrühren diesen ebenfalls. Zum Schluss kommen dann Mehl und Backpulver dazu, bis die Masse zu einem festen Teig verknetet wurde. Dieser Teig wird jetzt für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt, um auszukühlen.

In der Zwischenzeit können Sie bereits die Äpfel schälen und würfeln. Für den Belag verrühren Sie die zwei Päckchen Vanillepuddingpulver mit dem Apfelsaft und bereiten hieraus einen etwas anderen Vanillepudding.

Ist der Mürbeteig kalt, können Sie diesen jetzt in eine eingefettete Springform verteilen und den Rand etwas hochziehen. So bleiben Apfel und Puddingmischung garantiert in der Form und verteilen sich nicht im Backofen. Auf den Teig legen Sie jetzt die in Würfel geschnittenen Äpfel und geben die Vanillepudding-Masse darüber. Im auf 160 Grad vorgeheizten Backofen bäckt das Ganze jetzt etwa 60 Minuten.

Zum Ende der Backzeit schlagen Sie die Sahne steif. Diese wird auf den bereits ausgekühlten Apfelkuchen gegeben. Darüber kommen die in einem Gefrierbeutel zerdrückten Baisers (siehe auch Baiser Apfelkuchen), die man jetzt noch nach Geschmack mit Zimt bestreuen kann. Auf Wunsch können Sie den Kuchen auch am Tag vorher zubereiten und die Sahne erst kurz vor dem Servieren aufstreichen. So sparen Sie Zeit, wenn Ihre Gäste kommen.

Zubereitungszeit: etwa 60 Minuten (inklusive Kühlzeit des Teiges)
Backzeit: ca. 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Kalorien: ca. 191 pro 100g


Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit!