Rezept Apfelkuchen Quark Vanille Sahne Apfel

Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 04.01 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Apfelkuchen mit Quark

Ein saftiger Apfelkuchen mit Quark ist ideal für jede Sonntagstafel und wird auch zu Festen gern serviert. Der Quark, der auf dem Teig verteilt wird, ist die ideale Grundlage für Äpfel und kann auf nahezu jedem Teig genutzt werden.

Besonders gut schmeckt der Apfelkuchen mit Rührteig, denn dieser ist besonders frisch und saftig, zudem kommen die Äpfel hier sehr gut zur Geltung. Alternativ ist es aber natürlich auch möglich, den Apfelkuchen mit Mürbeteig zu bereiten und diesen ebenfalls mit Quark zu verfeinern.

Rezept für den Quark Apfelkuchen

Sie benötigen für eine Springform:
- 250g Mehl
- 2 Messerspitzen Backpulver
- 75g Zucker
- 1 EI
- 125g Margarine
- 1 Prise Salz
- Etwas Vanille- oder Zitronenaroma
- 500g Quark
- 2 Eier
- 50g Butter
- 1 EL Speisestärke
- 1 EL Rum
- 200g Zucker
- 2 EL Milch oder Sahne
- Den Saft einer halben Zitrone
- 4 große, leicht säuerliche Äpfel (Bsp. Boskop)

Zubereitung vom Apfelkuchen Quark Rezept

Bereiten Sie für den Apfelkuchen mit Quark zuerst den Teig und verrühren Sie hierzu das Mehl mit dem Backpulver. Die Margarine wird dann zusammen mit der Prise Salz, dem Ei und dem Zucker zu einer luftigen Masse verrührt, anschließend geben Sie die Mehl-Backpulver-Mischung hinzu.

Heizen Sie jetzt den Backofen auf 200 Grad vor und schälen Sie anschließend die Äpfel. Sind sie geviertelt, können Sie diese mehrfach fächerartig einschneiden, um sie später gut auf dem Kuchen verteilen zu können.

Für die Quarkmasse trennen Sie zuerst die Eier und rühren dann das Eigelb mit der Butter und dem Zucker schaumig. Fügen Sie jetzt noch den Quark, die Sahne sowie den Rum und den Zucker hinzu und schmecken das Ganze mit dem Vanille- oder dem Zitronenaroma ab. Auf Wunsch können Sie jetzt auch noch ein paar Rosinen zugeben und Ihren Apfelkuchen mit Quark etwas verfeinern. Das übrige Eiweiß wird jetzt noch zu steifem Schnee geschlagen und unter die Quark-Masse gehoben. Diese Masse können Sie jetzt auf den Teig legen, den Sie vorher in die eingefettete Springform gegeben haben.

Auf diese Masse verteilen Sie nun die eingeschnittenen Äpfel und lassen den Kuchen etwa eine Stunde im Backofen backen. Schieben Sie den Apfelkuchen mit Quark hierzu auf die mittlere Schiene, denn so kann sich die Hitze gleichmäßig verteilen und der Kuchen wird von allen Seiten schön braun.

Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten
Backzeit: ca. 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Kalorien: ca. 275 kcal pro 100g


Apfelkuchen mit Quark zubereitet
Apfelkuchen mit Quark


Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit!