Rezept Apfelkuchen Mandeln Rührteig Äpfel und Rosinen

Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 04.03 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Apfelkuchen mit Mandeln

Für viele Menschen wird ein Apfelkuchen erst komplett, wenn er mit Nüssen serviert wird. Neben dem Walnuss-Apfelkuchen ist auch der Apfelkuchen mit Mandeln sehr beliebt. Je nach Wunsch können Sie die Mandeln auf ihren Apfelkuchen streuen oder die Nüsse direkt in den Teig mit einbacken. Zusätzlich ist es auch möglich, die Apfelstückchen mit den Mandeln zu mischen und diese so in den Belag einzuarbeiten.

Grundsätzlich können Sie verschiedene Sorten Mandeln für Ihren Apfelkuchen nutzen. Neben Mandelplättchen stehen Ihnen auch Mandelstifte und gerieben Mandeln zur Verfügung. Die geriebene Variante wird jedoch nur selten verwendet, da diese nur schlecht zur Geltung kommt.

Rezept für Apfelkuchen m. Mandeln und Rosinen

Für einen Apfelkuchen mit Mandeln und Rosinen benötigen Sie für eine Springform:

Für den Rührteig:
- 300g Mehl
- 100g Zucker
- 80g Butter
- 2 Eier
- 1 Päckchen Vanillezucker
- 3 TL Backpulver
- Milch nach Bedarf

Für den Belag:
- 800g Äpfel
- 125g Rosinen
- 100g Mandelstifte
- 1 Spritzer Zitronensaft
- 2 EL Rum

Zubereitung vom Apfelkuchen mit Mandeln Rezept

Die Grundlage für den Apfelkuchen mit Mandeln ist ein klassischer Rührteig, den Sie schnell und einfach zubereiten können. Verrühren Sie hierzu zuerst die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker und geben Sie schließlich die Butter dazu. Haben sich alle Zutaten gut vermischt, können Sie nun Mehl und Backpulver sachte zugeben. Achten Sie darauf, dass Sie das Mehl wirklich schrittweise zufügen, denn andernfalls können Klümpchen entstehen, die nicht nur unschön aussehen, sondern auch den Geschmack beeinträchtigen können. Je nach Konsistenz des Teigs können Sie auch noch etwas Milch zugeben, so dass der Rührteig noch gut verrührt werden kann.

Ist der Teig fertig, stellen Sie ihn erst einmal beiseite und widmen sich den Äpfeln. Diese werden geschält und gewürfelt und anschließend sofort mit dem Spritzer Zitronensaft beträufelt. Der Zitronensaft verhindert, dass die Äpfel braun werden und unschön aussehen. Geben Sie nun auch den Rum zu, damit sich dieser mit dem Äpfel verbinden kann. Zum Schluss werden noch die Mandelstifte und die Rosinen zugegeben.

Die Apfel-Mandel-Mischung für Ihren Apfelkuchen geben Sie jetzt zum bereits fertigen Rührteig und heben die Äpfel vorsichtig unter. Den Teig geben Sie jetzt in eine vorher eingefettete Springform und lassen den Kuchen bei ca. 200 Grad rund eine Stunde backen.

Ist der Kuchen fertig, lassen Sie ihn auskühlen. Vor dem Servieren können Sie diesen noch mit etwas Puderzucker bestreuen.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Backzeit: ca. 60 Minuten
Kalorien: etwa 375 kcal pro Stück


Apfelkuchen mit leckeren Mandeln


Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit!