Rezept Apfelkuchen Baiser Eiweiß Zucker

Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 04.01 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Apfelkuchen mit Baiser

Baiser macht aus jedem Apfelkuchen ein besonderes Highlight. Viele Menschen kennen Baiser in erster Linie aus der Weihnachtsbäckerei, wo die kleinen Leckereien sehr gern verwendet werden. Auch den Apfelkuchen können Sie mit Baiser zubereiten und sogar etwas Zimt beifügen, um den Apfelkuchen auch an Advents-Sonntagen servieren zu können.

Auch wenn häufig zu lesen ist, das Baiser sehr schwer herzustellen ist, können selbst Köche und Köchinnen, die bisher kaum Erfahrungen hiermit sammeln konnte, einen solch leckeren Kuchen backen. Probieren Sie es einfach aus, es gelingt garantiert!

Rezept für Apfelkuchen m. Baiser

Für ein schönes Backblech brauchen sie folgende Mengen:

Für den Teig:
- 3 Eier
- 100g Butter
- 125g Zucker
- 1 Prise Salz
- 125g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 6 EL Milch

Für den Belag:
- 750g Äpfel
- Den Saft einer Zitrone
- ¼ Liter Apfelsaft
- 1 Päckchen Vanillepudding
- 250g Schlagsahne
- 250g Schmand
- 2 Päckchen Vanillezucker

Für den Baiserbelag:
- 3 Eiweiß
- 100g Zucker

Zubereitung vom Apfelkuchen mit Baiser Rezept

Für Ihren Apfelkuchen mit Baiser bereiten Sie zuerst den Teig zu. Für den Rührteig verrühren Sie zuerst die Butter mit dem Zucker. Ist die Butter schaumig, geben Sie die Eier einzeln zu und verrühren das Ganze gut miteinander. Jetzt geben Sie noch die Milch und das Salz zu, zum Schluss werden das Mehl sowie das Backpulver in den Teig gerührt. Der Rührteig kann nun sofort auf das Backblech gegeben werden. Dieses sollten Sie vorher natürlich einfetten, um ein Ankleben des Kuchens zu verhindern.

Für den Belag schälen Sie die Äpfel und halbieren diese. Beträufeln Sie die Äpfel sofort nach dem Schneiden mit etwas Zitronensaft, um das Braunwerden zu verhindern. Die Äpfel können Sie jetzt auf dem Teig verteilen.

Der Apfelsaft wird nun aufgekocht und mit dem Vanillepudding verrührt. Ist die Masse eingedickt, kann sie vom Herd genommen werden, um abzukühlen. Nun schlagen Sie die Sahne steif und geben den Schmand hinzu. Diese Masse wird jetzt zusammen mit dem Vanillezucker mit dem Vanillepudding verrührt. Diese Creme kann nun auf die Äpfel gegeben werden. Im Backofen, der auf 180 Grad vorgeheizt wurde, wird der Kuchen nun etwa 30 Minuten gebacken.

Während der Kuchen bäckt, schlagen Sie das Eiweiß steif und lassen den Zucker einrieseln. Schlagen Sie die Masse weiter, bis sie fest und klebrig ist. Holen Sie nun das Backblech mit Ihrem Apfelkuchen aus dem Ofen und streichen Sie die Baiser-Masse darauf. Backen Sie das Ganze nun noch einmal etwa 10 Minuten.

Jetzt ist Ihr Apfelkuchen mit Baiser fertig und kann nach dem Auskühlen serviert werden.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Backzeit: ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel
Kalorien: ca. 375 kcal pro 100g


Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit!