Rezept Apfelkuchen Frankreich

Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 04.07 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Französischer Apfelkuchen

Der französische Apfelkuchen ist ein sehr einfacher Kuchen, der schnell zubereitet ist. In Frankreich wird der Apfelkuchen zum Beispiel als Nachtisch gereicht, wird aber auch sehr gern am Nachmittag gegessen. Da der Franzose ohnehin den Genuss mag, wird auch der französische Apfelkuchen mit vielen leckeren Zutaten bereitet. Auf Wunsch kann dem Teig sogar ein Schuss französischer Wein zugegeben werden.

In jedem Fall ist der Apfelkuchen aus Frankreich eine lecker süße Erinnerung an den vergangenen Urlaub, der zu jeder Jahreszeit sehr gut passt.

Rezept für französischen Apfelkuchen

Für einen französischen Apfelkuchen benötigen Sie für eine Springform:

Für den Teig
- 250g Mehl
- 125g Butter
- 1 Ei
- 25g Zucker
- 1 Prise Salz
- Etwas kaltes Wasser

Für den Belag:
- 1 kg Äpfel
- 90g Zucker
- 1 cl Milch
- 1 Becher Sahne
- 2 Eier
- 1 Spritzer Butter-Vanille-Aroma

Zubereitung vom französischen Apfelkuchen Rezept

Für den französischen Apfelkuchen wird ein Mürbeteig verwendet, den Sie aus dem Mehl, der Butter, dem Ei und dem Zucker zubereiten. Eine Prise Salz und etwas kaltes Wasser sorgen für den Geschmack bzw. die richtige Konsistenz des Teiges. Wichtig ist, dass Sie den Teig nach dem Zubereiten für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Sie können den Teig hierfür auch bereits in die Springform geben. Sollten Sie im Kühlschrank nur wenig Platz haben, rollen Sie den Teig zu einer Kugel und wickeln Sie ihn in Frischhaltefolie. Nur so wird er später beim Backen schön mürbe und erhält seinen besonderen Geschmack.

Heizen Sie den Ofen bereits jetzt auf 200 Grad vor. Während der Ofen erwärmt wird, schälen Sie die Äpfel und schneiden Sie in Achtel. Die Äpfel geben Sie nun auf den vorbereiteten Teig und schieben den französischen Apfelkuchen für etwa 20 Minuten in den Backofen.

In dieser Zeit bereiten Sie den Belag für Ihren Apfelkuchen aus Frankreich vor. Hierzu verrühren Sie den noch übrigen Zucker mit der Milch, der Sahne, den Eiern und dem Vanillearoma. Nach den ersten 20 Minuten Backzeit nehmen Sie den Kuchen aus dem Ofen und geben die Zucker-Ei-Sahne-Masse darüber. Jetzt wird der französische Apfelkuchen weitere 20 Minuten gebacken.

Nach der Backzeit lassen Sie den Kuchen etwas auskühlen. In Frankreich wird dieser Apfelkuchen warm als Dessert serviert. Er schmeckt am Nachmittag aber auch gekühlt noch sehr lecker!

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 40 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Kalorien: etwa 315 kcal pro Stück


Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit!