Rezept Apfelkuchen aus Florenz | Teig, Füllung u. Guss

Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 03.59 Uhr

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Florentiner Apfelkuchen

Der Apfelkuchen aus Florenz ist eine leckere Abwechslung zum einfachen Apfelkuchen. Zwar ist die Zubereitung vom Florentiner Apfelkuchen etwas aufwändiger, dies ist aber durchaus lohnend. Nehmen Sie sich ruhig die Zeit, den Teig und den Guss für den Apfelkuchen zu bereiten, Sie werden das Ergebnis lieben.

Rezept für Florentiner Apfelkuchen

Für den Florentiner Apfelkuchen benötigen Sie für eine Springform:

Für den Teig:
- 250g Mehl
- 150g kalte Butter
- 1 Ei
- 70g Zucker
- 1 Prise Salz
- 1 EL Aprikosenkonfitüre

Für die Füllung
- 1 kg Äpfel
- 60g Zucker
- 3 EL Zitronensaft

Für den Guss:
- 50g Butter
- 75g Zucker
- 1 EL Honig
- 3 EL Milch
- 100g Mandelblättchen

Zubereitung vom Florentiner Apfelkuchen Rezept

Für den Florentiner Apfelkuchen benötigen Sie einen Mürbeteig, den Sie aus dem Mehl, der kalten Butter sowie dem Ei und dem Zucker bereiten. Kneten Sie den Teig gut durch und wickeln Sie ihn in eine Frischhaltefolie. Nun kann der Teig im Kühlschrank etwa eine Stunde kühlen.

Während dieser Zeit können Sie die Äpfel waschen, schneiden und vierteln. Diese werden anschließend mit dem Zucker und dem Zitronensaft weich gedünstet. Lassen Sie die Äpfel vor dem Weiterverarbeiten etwas abkühlen.

Auch den Guss können Sie bereits jetzt bereiten. Hierfür mischen Sie die Butter mit dem Honig, dem Zucker und der Milch und erhitzen auch diesen. Lassen Sie das Ganze etwa fünf Minuten einkochen. Nach dieser Zeit nehmen Sie die Masse vom Herd und rühren die Mandelblättchen unter. Auch diese Masse muss jetzt abgekühlt werden.

Heizen Sie jetzt den Backofen auf 200 Grad vor. Nehmen Sie nun den Teig aus dem Kühlschrank und legen geben Sie 2/3 hiervon in eine gefettete Springform. Ziehen Sie den Rand hoch, denn die Apfel-Masse sollte im Kuchen bleiben und sich nicht im Herd verteilen. Nachdem Sie den Kuchen mehrmals mit einer Gabel eingestochen haben, backen Sie ihn bereits 10-15 Minuten vor. Den restlichen Teig rollen Sie aus und schneiden ihn in die Form der Springform. Der Boden wird mit der Aprikosenmarmelade bestrichen und schließlich mit der Apfel-Masse gefüllt. Hierauf legen Sie nun den restlichen Teig und drücken diesen leicht an.

Der Florentinerguss wird nun über den Teig gestrichen, der Kuchen kann jetzt weitere rund 30 Minuten im Backofen goldgelb backen. Lassen Sie den Florentiner Apfelkuchen im Anschluss gut abkühlen und servieren Sie ihn dann mit frischer Schlagsahne.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Backzeit: ca. 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel
Kalorien: ca. 410 kcal pro Stück


Viel Spaß beim Backen und Guten Appetit!